Wander- und Fahrradtour im Herzen der Türkei

Zwischen September und November sowie Februar bis Mai wartet die Türkei mit angenehmem Klima auf Biker/Fahrradfahrer und Wanderer. Im Sommer ist es oft zu heiß und im Winter könnte Schnee in den höheren Lagen das Wandern oder Biken erschweren. Von leichten Kurztrips, wie eine Stadtrundfahrt in Istanbul, über mittelschwere Tagestouren oder ausgedehnte Longtrails sowie Strecken mit Trial Passagen, welche dem Biker alles Können abverlangen, findet jeder in der Türkei das passende Programm. Bei längeren Fahrradtouren ist es sinnvoll, Fahrradrucksäcke mitzunehmen.

In der Türkei wartet eine Vielzahl reizvoller Wanderungen mit ausgedehnten Hügellandschaften, traumhaften Pinienwälder und farbenfrohen Orangengärten auf den abenteuerlustigen Wanderer. Die meisten Tageswanderungen dauern 4 bis 6 Stunden. Größtenteils sind die Wanderwege gut ausgezeichnet. Lange Hosen und festes Schuhwerk sind Pflicht, da verschiedene Wege durch dichtes Gebüsch oder über steinige Pfade führen.

Der Lykische Weg

Für hartgesottene Wanderer bietet sich der Lykische Weg im Ganzen an. Über 509 km führt der Weg von Fethiye im Westen über Kalkan, Kas, Demre, Finike, Kumluca, Camyuva, Kemer, Göynük bis nach Antalya im Osten der Halbinsel. Die einzelnen Etappen gehen manchmal über mehrere Tage. Gastfreundliche Menschen füllen einem die Fahrradrucksäcke mit Wasser und Früchten auf. Eine abwechslungsreiche Landschaft sorgt für ein einmaliges Wander- oder Bike-Erlebnis. Teilweise kann diesem Weg auch mit dem Mountainbike gefolgt werden.

Die bequemere Art zu Reisen

Keine Panik! Für Leute, denen die gesamte Tour zu viel ist: “Entlang der Strecke existieren teilweise regelmäßige Busverbindungen!“ So kann der Wanderer sich die schönsten Etappen heraus suchen und die weniger interessanten mit dem Dolmuş (Kleinbus) überbrücken.
Auf alten Migrationswegen kreuzen Sie Bäche, durchwandern Felsenschluchten und überqueren Berge und Hügel.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.