Trekking im Taurusgebirge

Die Türkei gehört bereits seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Schon lange haben die großen Reiseveranstalter, wie die TUI und Alltours, das Land in ihrem Programm. Trotz dieses starken Interesses der Urlauber sind meist nur die Gebiete bekannt, welche sich direkt am Mittelmeer oder am Schwarzen Meer befinden. Die Gebirgszüge des Landes sind vom klassischen Pauschaltourismus noch verschont geblieben. So bietet das Taurusgebirge hauptsächlich für Individualreisende die optimale Möglichkeit für Tagestouren oder einen mehrtägigen Trekkingtrip. Tiefe Schluchten und riesige Gebirgsseen laden in dem waldreichen Taurus zu ausgedehnten Wanderungen ein. So ist diese Gegend für den Outdoortourismus doch eher noch als Geheimtipp anzusehen. Es zieht so vor allem Naturfreunde in die Region, die die Türkei von ihrer ursprünglichen und traditionellen Seite, fernab von den Großstädten erleben wollen. Trotz allem gehört der Taurus zu den bekanntesten Gebirgszügen des Landes. Das komplexe Gebirge erstreckt sich vom Inland bis in die Küstenregionen. Der höchste und kompakteste Gebirgszug befindet sich im Osten des Tauraus. Die Rede ist hierbei vom Ala Dag. Der Ala Dag erstreckt sich über ein Gebiet von weniger als 750 qm. Diese Distanz erscheint dem Wanderer bei seiner Tour aber wesentlich größer und komplexer. Die reizvolle und zugleich ursprüngliche Landschaft setzt sich überwiegend aus nacktem Stein mit oftmals recht wilden Felsformationen zusammen. Trotz der doch eher kahlen und waldarmen Gegend beheimatet der Ala Dag ein reiches Tier- und Pflanzenleben. Auf Grund dessen reisen jährlich überwiegend zahlreiche Botaniker und Ornithologen in das Gebirge. Insbesondere die Landschaft in den Tälern des Gebirges ist im Vergleich zu Deutschland recht kahl. So gibt es nahezu keinen Bewuchs. Dafür begeistert diese Gegend mit Geröll und Felsen.

Wandertouren auf Teneriffa

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.