Seen und Flüsse im Taurusgebirge

Bereits in der Bibel wurden die Flüsse Euphrat und Tigris bei der Beschreibung des Garten Edens namentlich erwähnt. Die Verbindung zum Taurusgebirge in der Türkei gehört allerdings nicht zum Wissensbestand eines Großteils der Deutschen. So strömt in Syrien aus den zerklüfteten Ausläufern des anatolischen Hochgebirges der Euphrat. In südöstlicher Richtung vereinigt sich der Euphrat mit dem Tigris und bildet den Schatt-al-Arab, welcher in den Persischen Golf mündet. Der in West-Kilikien gelegene Fluss Göksu im südlichen Teil der Türkei findet seinen Ursprung ebenfalls im Taurusgebirge. Der ursprüngliche Name des Flusses Göksu ist Saleph. Geschichtlich findet er vor allem als Todesort von Kaiser Barbarossa im Jahr 1190 auf seinem Dritten Kreuzzug Aufmerksamkeit. Die intensive Faltung des Hochlandes führte zu der Entstehung von zahlreichen tektonischen Becken im Taurusgebirge. Flusssedimente schufen teilweise Ebenen in den Gebirgszügen. Viele große Seen sind somit auf diese Abläufe zurückzuführen. Der größte See des Landes, der Vansee gehört ebenfalls zu den Höhenpunkten des Gebirges. Zwei Gebirgszonen des Taurus treffen so im Umkreis des Vansees – halb zwischen dem Nordirak und Armenien auf das Ostanatolische Hochland. Die Flüsse und Bäche aus den umliegenden fast 4000 Meter hohen Bergen bilden den See, der siebenmal so groß ist wie der Bodensee. In einer Höhe von 1719 Metern über dem Meeresspiegel befindet sich der 120 Kilometer lange, 80 Kilometer breite und 457 Meter tiefe Vansee. Die Industrie hat schon lange den Nutzen des Gewässers entdeckt und nutzt das soda- und salzreiche Wasser des Vansees für die Herstellung von Waschmitteln.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.