Sehenswürdigkeiten in Pamukkale

 Die Türkei ist in den letzten Jahren als Urlaubsziel immer beliebter geworden. Urlaub an der Ägäis bei hohen Temperaturen und ein schönes Meer sind ein Grund für die stetig wachsende Beliebtheit, ein bei den Touristen aufgrund seiner Historie sehr begehrter Ort ist zum Beispiel das antike Pamukkale.


Die Sinterterrasen
Diese Terrassen sind Kalksteinterrassen, die über mehrere Jahrtausende durch sehr kalkhaltige Quellen entstanden sind. Sie sind inzwischen in die Liste des Weltkulturerbes eingetragen.
Besonders an den Terrassen ist außerdem, dass das Wasser aus einer Thermalquelle ausströmt und daher eine Temperatur von ca. 30 °C hat. 
Diese Terassen bieten einen unglaublichen Anblick. Obwohl sie durch den Bau von Hotels beschädigt wurden und früher viel imposanter waren, suchen sie noch heute im europäischen Raum Ihresgleichen. Ähnliche Terrassen sind auch im Yellowstone Nationalpark in den USA zu finden.

Hierapolis
Nur eine kurze Strecke entfernt von Pamukkale liegt die “Heilige Stadt” Hierapolis. Die antike griechische Stadt wurde ungefähr im 3. Jahrhundert vor Christus durch Antiochos II. neu gegründet. Die Stadt bietet Thermalbäder, Brunnen, Theater und Tempel als Sehenswürdigkeiten, die alle aus dem ersten bis zweiten Jahrhundert nach Christus stammen. Das imposante Freilichttheater bot seiner Zeit für bis zu 15.000 Menschen Platz und ist ein einzigartiger Anblick. Auch interessant sind die mehr als 1200 Gräber, die vor dem Nordtor liegen und zu den größten antiken Totenstädten Kleinasiens gehören. Die Gräber sind zum Teil durch die Zeit, aber auch durch Erdbeben beschädigt worden, jedoch sind viele erhalten und einen Anblick wert.
Auch das Nordtor und der große gepflasterte Platz mit gepflasterter Straße liefern einen Einblick in eine fast 2000 Jahre alte Geschichte.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.