Samsun

Samsun liegt in der Mitte der türkischen Küste zum Schwarzen Meer und hat ca. 360.000 Einwohner. Sie ist gleichzeitig Hauptstadt der nach ihr benannten Provinz.
Sansum ist sowohl auf dem Luft- als auch auf dem Landwege gut zu erreichen.
Die Flugzeit von Deutschland aus liegt unter zwei Stunden und macht deshalb die türkische Mittelmeerküste auch für den Kurz- oder Wochenendtrip zu einen immer beliebter werdenden Ziel.

Die Stadt Samsun hatte früher den Namen Gasgalarca und die ist vermutlich schon in der Kupferzeit entstanden. Zumindest lassen Funde aus dieser Zeit darauf schließen.
Später wechselte ihr Name noch zwei Mal: erst hieß sie Amisos, dann benannte sie Sultan Mehmed der Erste in Canik um.

Eine Statue von Kemal Atatürk zu Pferd wurde im Laufe der Zeit zum Wahrzeichen der Stadt, die eine eigene Universität hat und damit zum Bildungszentrum der Region wurde.
Samsun besitzt seit 1997 das modernste Dialysezentrum der Türkei, das weder von der medizinischen Versorgung noch von der Bequemlichkeit für die Patienten Wünsche offen lässt.

Das Klima ist mediterran gemäßigt und so auch für Menschen mit Kreislaufschwierigkeiten
geeignet.
Die durchschnittlichen Temperaturen bewegen sich zwischen 7 und 22 Grad Celsius, was Samsun gerade für Nordeuropäer interessant macht.

Badelustige und Sonnenhungrige können sich am sandigen Strand des Mittelmeers erholen.
Freunde des Wassersports kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten. Beim Schnorcheln und Tauchen kann man die Farbenpracht der Unterwasserwelt einfangen.

Die Ausstattung der Hotels ist in jeder Hinsicht auf die Bedürfnisse der Touristen ausgelegt und die Küchenchefs bemühen sich, europäische Küche neben den traditionellen türkischen Gerichten anzubieten.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.