Marmaris

Marmaris liegt an den Ufern des Mittelmeers und hat knapp 29.000 Einwohner.
Geprägt wird Marmaris durch eine Burg, deren Entstehungsgeschichte Marmaris auch seinen Namen verdankt.
Sie liegt auf der Halbinsel Bozburun und hieß früher einmal Physkos.

Auf dem heutigen Gelände der Stadt gab es bereits 600 Jahre vor Beginn der christlichen Zeitrechnung erste Ansiedelungen.

Heute ist es eine moderne, voll auf den Tourismus ausgerichtete Stadt mit guter Verkehrsanbindung.
Marmaris verfügt über einen natürlich eigenen Hafen, der gut geschützt in einer Bucht liegt.
Dort liegen ständig kleinere Schiffe vor Anker und auch die Reiseveranstalter mit ihren großen Kreuzfahrtschiffen laufen ebenfalls Marmaris an.
Nach der griechischen Insel Rhodos gibt es Fährverkehr.

Die Skyline von Marmaris hat sich durch die vollständige Anpassung an die Erfordernisse der Tourismusbranche sehr verändert. Vom Cluburlaub bis zur Übernachtung in einer so genannten Bettenburg ist hier alles möglich. Viele Hotels verfügen über eigene Strandbereiche, so dass der Urlauber hier morgens nur um die heiß begehrten Liegen am hoteleigenen Pool oder Strand „kämpfen“ muss.
Die meisten Strandbereiche sind mit Imbiss- und Getränkeständen voll bewirtschaftet.

Die Gastronomie bietet lokale Spezialitäten und internationale Küche an und die Hotels entsprechen europäischem Standard. In den meisten großen Hotels geht hier nur leider die Individualität der eher familiär angelegten türkischen Gastfreundschaft etwas in der Anonymität verloren.

Badefreunde und Wassersportler aller Art finden in Marmaris sehr gute Bedingungen vor.
Touristen, die sich eher für die interessante Geschichte der Region interessieren, können mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder organisierten Tagesausflügen eine ganze Reihe historisch bedeutungsvoller Orte erkunden.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.