Gökçeada

Schon seit einigen Jahren ist die Türkei als Feriendestination der Deutschen sehr beliebt. Seit 2011 hat Expedia (www.expedia.de)einen Anstieg der Urlaubsreisen in die Türkei von fast einem Drittel verzeichnet! Aber nicht nur die Mittelmeerküste des türkischen Festlandes ist sehenswert: Die türkische Ägäisinsel Gökçeada am Eingang der Dardanellen, einer Meerenge im Thrakischen Meer, hat Reisenden viel zu bieten; außerdem ist sie noch nicht von Touristen überlaufen.

Die von Bergen und weiten Ebenen durchzogene Insel ist 30 Kilometer lang und 13 Kilometer breit. Das Klima ist mediterran, mit warmen, trockenen Sommern. Die beste Reisezeit sind die Monate April bis September, wobei man im September mit Regen und Kühle rechnen muss. Die Bevölkerung lebt überwiegend vom Fischfang und von der Landwirtschaft. Weite Olivenhaine und Pinienbestände wird man auf der Insel mehrfach vorfinden. Die Insel weist im engeren Sinne keine Sehenswürdigkeiten auf, eher ist die gesamte Insel eine Sehenswürdigkeit und touristisch gut erschlossen. Die Anreise erfolgt in der Regel mit einem kleinen Flugzeug von Istanbul aus. Reisende können auch bis Canakkale fahren und sich von dort mit der Fähre übersetzen lassen. Es gibt verschiedene Arten von Unterkünften, vom Campingplatz bis zum Luxushotel ist alles buchbar. Beliebt sind die kleinen Pensionen oder sogenannte Aparts, in denen man sich selbst versorgen kann.

Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen sicherlich in erster Linie die Festungsruine in Kaleköy und der Gökçeada-Salzsee. Von Kaleköy aus können Urlauber eine geführte Bootstour buchen und sich um den nördlichen Teil der Insel fahren lassen. Wer mehr von der Insel sehen möchte, sollte sich ein Auto mieten, weil der öffentliche Nahverkehr etwas zu wünschen übrig lässt. Da die Insel touristisch nicht überlaufen ist, lässt sich hier ein erholsamer Urlaub verbringen. Es gibt zahlreiche Strände, darunter sind die von Kaleköy und Aydincik die schönsten. In Aydincik gibt es sogar eine Surfschule. Weiterhin befinden sich Strände in Güzelcekoy, Kapkaya, Marmaros Plaji, Yuvali und an der Fähre von Kuzu Limani. Neben Schwimmen zählen Schnorcheln, Tauchen, Segeln, Surfen und Fahrten mit dem Motorboot zu den beliebtesten Wassersportarten auf Gökçeada. Der Salzsee hinter Aydincik wird zu heiltherapeutischen Zwecken und bei rheumatischen Erkrankungen genutzt.

Expedia.de - Reisen. Wie, wann, wohin du willst.